Maltext ... Texte formatieren?

Das Programm von www.mal.ch erlaubt das Formatieren (Auszeichnen) von Textstellen durch Setzen eines «Formatierungscodes». Dieser Code entspricht der gängigen html-Syntax. Er muss jeweils in spitze Klammern < > gesetzt werden. Ein Code vor einer Textstelle, leitet die Formatierung ein; nach der Textstelle muss in spitze Klammern zuerst das Zeichen « / » (Backslash) und dazu wieder der Code gesetzt werden, um den Formatierungsbefehl abzuschliessen.
Beispiel: Soll eine Textstelle fett erscheinen, muss davor <b> und danach </b> stehen.

Soll eine Textstelle kursiv erscheinen, muss davor <i> und danach </i> stehen.

Um eine Textstelle als Titel auszuzeichnen, schreiben Sie davor in spitzen Klammern <h1> oder <h2> oder <h3> (je nach gewünschter Grösse) und danach </h1>, respektive </h2> oder </h3>. Die so bezeichnete Stelle wird automatisch durch je eine Leerzeile davor und danach vom übrigen Text abgehoben; der nachfolgende Text kann im Formular also unmittelbar an den Titel angeschlossen werden.

Zeilenwechsel (neuer Absatz) und Leerzeilen erscheinen im Text genau so wie sie im Formular eingegeben werden. (Als Formatierungszeichen können aber auch <p> für einen neuen Abschnitt, <br> für eine Leerzeile gesetzt werden.)

Eine Liste wird erstellt, indem jede Zeile mit <li> beginnt.

Soll ein Abschnitt oder eine Liste eingerückt werden, muss davor in spitzen Klammern <ul> stehen, und am Schluss des eingerückten Textes wiederum </ul>.

Soll ein Zeichen oder eine Zahl tiefgestellt neben einem Wort oder anderen Zeichen erscheinen (z.B. H2O), dann schreiben Sie vor das Zeichen in spitzen Klammern sub und danach </sub>.
Entsprechend können Sie Zahlen oder Symbole hochgestellen, indem Sie davor respektive danach <sup> respektive </sup> schreiben (z.B. m2 ).

Durch Weblinks kann in einem Text auf andere Internetseiten verwiesen werden. Dazu muss vor der Textstelle, die verlinkt werden soll, in spitzen Klammern der Befehl <a href='http://www.zieladresse'> eingegeben werden und nach der Textstelle: </a>.
Soll die andere Internetseite in einem neuen Fenster erscheinen, muss nach www.zieladresse' der Ausdruck 'target=_blank' eingesetzt werden.
Beispiel: <a href='http://www.mal.ch' target=_blank>Marktplatz für ausserschulisches Lernen</a>.

Zur Verlinkung einer Textstelle mit einem anderen Eintrag innerhalb von www.mal.ch, muss die ID-Nummer dieses Eintrags (letzte Ziffer in der entsprechenden URL) und nach einem Doppelpunkt die Textstelle in eckige Klammern wie diese [ ] gesetzt werden. So wird etwa das Wort «Beispiel» durch die Zeichenfolge [2822:Beispiel] direkt mit dem Eintrag der Industriellen Werke http://www.mal.ch/context/index.php?_a=show&_nid=2822 verlinkt.







Das m@l Blog

Was erwarten Schule und Wirtschaft voneinander?

Studie zu ausserschulischem Lernen



kult & co

im Bilde sein

Das Schweiz-Deutsch-Fran-
zösische Jugendprojekt- TRiJO



Workshop mit dem Künstler Thomas Putze

Abschlussreise mit Kunstbegegnungen

équilibres – Experimente im Werken