Bildbeschreibungen und Pointillistische Bilder
Man sieht in der Mitte des Flusses eine Gondel und neben der Gondel stehen ein paar Pfosten, damit man die Gondel befestigen kann. Hinter der Gondel stehen Häuser. Die Gondel ist schwarz und die Pfosten sind blau-weiss gestreift. Der Name des Künstlers ist Eduard Manet. Das Bild macht einen fröhlichen Eindruck und. Es gefällt mir sehr, weil es sehr schön aussieht. Die Gondel gefällt mir am besten .

Cem Ali malt ein Bild nach Eduard Manet

Das ist ein Bild von Claude Monet. Auf dem Bild sind viele Häuser
zu sehen. Wenn man einen Strich in der Mitte mach, dann ist das Wasser unten.Im oberen Teil des Bildes sind die Häuser gemalt.
Links steht ein kleines Haus ‚dann eine Kirche und ein gerades Haus. Ganz oben, wo der mittlere Strich ist, dort ist der Himmel rot ‚dann gelb ‚dann grün ‚dann dunkelgrün und zuletzt blau . Dieses Bild gefällt mir, wie es mit vielen Farben gemalt ist.

Daniela malt ein Bild nach Claude Monet

Auf dem Bild sind zwei Boote, drei Schiffe, die Markuskirche sowie zwei Holzpfähle zu sehen.
Paul Signac (1863-1935) hat die Farben, blau, gelb, orange, rot, weiss und violett verwendet.
Er hat eine gestrichelte Mosaik-Technik angewandt.
Ich finde, dass Bild sehr toll, weil es aus der Ferne schöner aussieht. Man erkennt die Dinge besser, als wenn man es aus der Nähe betrachtet. Im Vordergrund sind zwei Boote ganz rechts am Rand unten. Das Schiff ist etwa in der Mitte des Bildes ganz links. Im Hintergrund sind zwei Schiffe zu sehen. Sie stehen genau nebeneinander. Dahinter sieht man die Markuskirche und die Stadt. Mein Eindruck ist, das Bild wurde mit Freude und Lust gemalt.

Martin malt ein Bild nach Paul Signac

Dieses Bild von Claude Monet fasziniert mich besonders. Im Vorergrund hat der Künstler in vorwiegend Blau und Grüntönen das Wasser dargestelt.Im Hintergrund steht ein venezianischer Palazzo, der sich ganz leicht im Wasser spiegelt. Die ver- schiedenen Farben, die aus einiger Entfernung ineinander verfliessen, verleihen dem Bild eine gewisse Tiefe. Der Küntstler erzielte mit dezenten Farben eine verträumte Stimmung. Der Palazzo scheint im Wasser zu versinken. Claude Monet wollte wahrscheinlich damit ausdrücken, dass Venedig eine untergehende Stadt ist.

Silja malt ein Bild nach Claude Monet

Mein Bild wurde von Paul Signac gemalt. Er war in Venedig, als er das Bild gemalt hat. Auf dem Bild sind zwei Segelboote zu erkennen , ein kleines und ein grosses.
Rechts in der Mitte steht eine grosse Kirche und ein wenig daneben eine weitere kleine Kirche. Unten rechts liegt eine kleine Gondel im Wasser. Paul Signac hat nicht wie die meisten anderen Künstler sein Bild einfach nur gemalt, sondern mit einem Pinsel gestupft. Farben hat er dafür viele verschiedene genommen.
Zum Beispiel wenn er Blau malen wollte, hat er schon auch Blau verwendet aber auch Farben wie Violett, Türkis oder manchmal auch ein paar Tupfen Rosa. Wenn das Bild nicht aus Tupfen bestehen würde, würde ich es langweilig finden.

Soley malt ein Bild nach Paul Signac

Ich beschreibe das Bild "Grand Canal" von Paul Signac. Links unten auf dem Bild sind zwei mittelgrosse Pfosten zu sehen, die rot-grün, schräge Streifen haben und im Wasser stecken. Sie haben eine Ponponmütze auf dem Kopf. Die Pfosten stehen versetzt hintereinander.
Etwa in der Mitte vom Bild ist ein Horizont-strich. Und so zu sagen auf dem Horizontstrich, fast auf der ganzen Länge vom Bild, ist eine wunderschöne Kirche zu sehen. Die Kirche besteht aus zwei Hauptgebäuden, beide haben Kuppeln. Vor und neben der Kirche sind mehrere kleine und grosse Gebäude zu sehen. Diese sind beieinander gebaut. Zum Teil haben sie bogenförmige Fenster. Auf dem Horizontstrich, auf der linken Seite des Bildes, ist ein kleines Gebäude abgebildet, welches einen Turm hat. Auf der Turmspitze ist eine Goldkugel zu erkennen.
Ich denke, der Himmel ist leicht bewölkt. Das Wasser im Grand Canal sieht ruhig aus. Im Wasser spiegeln sich ein paar Wolken. Das Bild überträgt Ruhe und Wärme, beim Betrachten des Bildes habe ich mich wohl gefühlt. Das Gemälde ist auf seine eigene Art sehr speziell, dies macht wohl die Maltechnik des Malers aus.

Chiara malt ein Bild nach Paul Signac

Auf dem Bild hat es Boote, einen grossen Wachturm und viele Häuser. Edouard Manet hat dieses Bild gemalt. Die Farben, die der Maler verwendet hat sind Blau, Rot, Grün, Weiss und es hat wenig Schwarz. Der Künstler hat es mit Tupfen gemalt. Die Stadt auf dem Bild heisst Venedig. Das Bild macht einen fröhlichen Eindruck. Es gefällt mir, dass es bunt ist.

Deniz malt ein Bild nach Edouard Manet

Mein Bild, das ich beschreibe, ist von Paul Signac. Unten links stehen zwei Pfosten im Wasser. Diese Pfosten sind rot-grün gestreift. Oben drauf ist eine kleine Kuppel mit einem ei-förmigen Pompel. Etwa in der Mitte des Bildes ist das Wasser fertig. Im Hintergrund sieht man eine Kirche, die hat rechts zwei Türme. Auf diesen Türmen hat es Kuppeln und oben auf den Kuppeln steht ein kleines Türmchen, welches wieder eine Kuppel hat. Vor der Kirche steht ein flaches Gebäude. Der Künstler hat verschiedene Farben genommen und ganz viele Tupfen gemalt. Wenn man es von weitem betrachtet, dann vermischen sich die Farben. Mir gefällt das Bild sehr gut, ich finde das Bild sehr schön, besonders die Kirche.

Ronja malt ein Bild nach Paul Signac

Auf dem Bild hat es ein Haus, es ist etwa 3 cm vom Rand entfernt. Es hat zuerst ein Spitzdach, dann eine gerade Mauer, nochmals ein kleines Spitzdach, welches sich abrundet. Dann kommt der Turm, etwa 1 cm ist die Turmspitze entfernt von der oberen Bildkante. Neben dem Turm steht ein Haus mit einem Kuppeldach, welches in der Mitte eine Spitze hat. Danach folgen noch zwei Häuser mit Runddächern und dazwischen sehe ich eine kleine Spitze. Unten im Wasser spiegelt sich der Turm. Das Bild gefällt mir sehr gut. Es ist auch nicht schwer zu malen. Venedig ist eine schäne Stadt. Der Künstler Claude Monet hat helle und dunkle Farben benutzt zum Malen. Die Farben sind warm. Der Himmel ist wie ein Regenbogen. Das Haus ist sehr dunkel, seine Farbe ist dunkelbraun.

Celine malt ein Bild nach Claude Monet

Dies ist ein Bild von einem Mann Namens Paul Signac. Der Künstler hat es mit sehr vielen Punkten gemalt. Auf dem Gemälde sehe ich mehrere Gondeln. Es ist in Venedig. Im Hintergrund steht eine grosse Kapelle. Ich finde, dass Paul Signac anders malt als andere Künstler.

Kenny malt ein Bild nach Paul Signac

In der rechten unteren Ecke befinden sich zwei Felsen und dahinter stehen zwei Fähren. In der linken unteren Ecke beobachte ich ein grosses Schiff. Auf der linken Seite, ein bisschen weiter oben von dem grossen Schiff, ist eine Fähre mit zwei Segeln gemalt. Einen Teil der Fähre sieht man nicht. Etwa in der Mitte bewundere ich ein Schiff mit zwei Segeln und einer Fahne. Ein bisschen weiter rechts von dem Schiff ist eine Fähre mit einem Segel. In der rechten mittleren Seite betrachte ich eine Fähre von der man nur die Hälfte sieht und es hat ein Segel von dem man auch nur die Hälfte sieht. Oberhalb des halben Schiffes mit der Fahne sind zwei Häuser mit einem runden Dach. Auf der rechten Seite der Häuser hat es 3 Bäume. Der Maler hat das Bild in Grün-Rot-Blau-Tönen gemalt. Das Bild ist sehr fröhlich.

Cedric malt ein impressionistisches Bild

Man sieht ein Schiff und eine Kirche. Dieser Künstler heisst Paul Signac, das Bild Venedig. Ich habe das Bild gewählt, weil es schön aussieht. Für mich ist es das beste Bild. Paul Signac hat es mit Tupfen gemalt und ganz viele verschiedene Farben benützt: Der Himmel ist blau-rosa, das Segel ist rot-blau. Das Schiff wurde mit blau, rot und violett gemalt und das Meer hat die Farbe blau, grün und rosa. Das Bild wurde in Venedig gemalt.

Laura malt ein Bild nach Paul Signac


Sandro malt ein impressionistisches Bild


Hilmi malt ein impressionistisches Bild


Lorent malt ein Bild nach Edouard Manet