Angebot Architektur: Kompositionen in Stein, Stahl und Glas

Infomaterial, Interview, Kommunikation per Mail, Besichtigung in Gruppen, Schnupperstelle, Praktikum, Mitarbeit
Individuell, Kleingruppen, Mittelstufe, Klassen, Oberstufe
nach Absprache / max. 1-2 Std. / 1/2 Tag / einige Tage / mind. 1 Woche

Herrn Bruno Trinkler
Architekt
Produktion, Dienstleistung, Management, Forschung/Entwicklung, Kunstschaffen/Kulturvermittlung
trinkler@tef-architekten.ch
061 693 48 33

Architekten, Architektinnen können durchaus mit Musikkomponisten verglichen werden. In der Komposition eines Hauses müssen alle Elemente in einer Gesamtfunktion zusammenspielen. Wie musikalische Werke aus den Elementen Takt, Rhythmus, Melodie gebildet werden, so sind Häuser nur auf einem fundierten Wissen über Bauformen, Techniken und Funktionen zu bauen. Am Anfang steht immer eine kreative Grundidee, die sich als Konzept oder roter Faden duch alle Elemente hindurchzieht.  

Trinkler Engler Ferrara Architekten

Claragraben 115 , 4057 Basel
061 693 48 33
http://www.tef-architekten.ch
Gewerbe



In diesen Büros werden nicht nur Neubauten und Umbauten konzipiert und realisiert, sondern auch städtebauliche Untersuchungen und Studien. Von der Idee bis zur baufähigen Umsetzung werden die Bauten und Gebäude - in Absprachen mit Behörden und Bauherrschaften - anhand von kleinen, massstabgetreuen Modellen stufenweise entwickelt. Wer die Bauleitung übernimmt, hat hier oft die verantwortliche Leitung eines Riesenprojekts. Sie erfordert die Koordination vieler Vorgänge in Zusammenarbeit mit 30 oder mehr verschiedenen Handwerkern, technischen Planern, Staatsstellen usw. Zur Terminkoordination, Bauabnahme und Qualitätskontrolle kommen die Baukostenüberwachung, die Baukostenberechnung und vieles andere.

 


Wir alle sind von Architektur umgeben, im Alltag wie an Feiertagen, bei der Arbeit wie in den Ferien. Wie jene, die die Häuser planen und bauen, wissen müssen, wie unsere Bedürfnisse und Ansprüche an die Architektur aussehen, sollten auch wir anderen eine Ahnung davon haben, welche Möglichkeiten die Architektur bietet und wie Architektinnen und Architekten arbeiten. Herrn Trinkler ist es ein Anliegen, gerade auch jungen Leuten eine Idee davon zu geben, was ästethisch-gestalterische Wahrnehmung bedeutet und wie man technisch-funktionale Fragen stellt. Wer bei ihm ein Wochenpraktikum macht, kann eingebunden in ein Projekt an gewissen Details mitarbeiten, etwa bei der Bauaufnahme mithelfen, bekommt aber auch Einblicke in Bauplanung und Bauausführung, kann einmal vielleicht bei einer Besichtigung dabei sein usw.

 


Wer Interesse hat, motiviert ist und etwas erfahren möchte, ist willkommen.

 


Anruf (oder Mail) genügt!